Ausbildung

 

Die Ausbildung unseres Hundes beginnt mit dem Erlernen von  7 Grundkommandos.

Hunde sind in der Lage wenigstens 20 verschiedene Kommandos zu erlernen und zu beherschen. Die sieben Grundkommandos bilden dabei die Basis für die weitere Ausbildung.

 

Die 7 Grundkommandos sind:

 

1. Das Namenskommando

Unser Hund lernt seinen Namen und reagiert, wenn wir ihn mit seinem Namen rufen, z.B. in dem er die „Ohren spitzt“.

 

2. Das Verbotskommando

Hiebei ist das Ziel, daß unser Hund lernt, soforteine Handlung zu unterlassen, die sein Mensch nicht will. Das Verbotskommando ist nach dem Namen das wichtigste Kommando. Es dient dazu Gefährdungen der Umwelt durch den Hund, aber auch eine Gefärdung des Hundes selbst zu unterbinden.

 

3. Kommando „Sitz“

Beim Kommando „Sitz“ setzt sich unser Hund auf seine Hinterbeine.

 

4. Kommando „Platz“

Beim Kommando „Platz“ legt sich der Hund hin.

 

5. Kommando „Bleib“

Bei den Kommandos „Sitz“ und „Platz“ ist der Hund in unserem unmittelbaren Einflußbereich. Beim Kommando „Bleib“ entfernen wir uns von unserem Hund, während unser Hund in der zuvor genannten Position eine bestimmte Zeit verharrt ohne uns zu folgen.

 

6. Rückruf – Kommando „Hier“

Mit dem Kommando „Hier“ rufen wir den Hund zu uns.

 

7. Bei „Fuß“ gehen

Das bei „Fuß“ gehen gehört mit zu den schwierigeren Ausbildungszielen und bedarf der meisten Zeit zum Erlernen. In der Grundausbildung üben wir das bei Fuß gehen an der Leine.

 

Kein Grundkommando, aber wir halten es dennoch wichtig im Rahmen der Grundausbildung: Unser Hund sollte an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt werden. Ein Maulkorb ist z.B. hilfreich, wenn wir oder der Tierarzt unseren Hund untersuchen muß.

 

Einige Hundeschulen (insbesondere US-amerikanische) halten das Kommando „Sitz“ nicht für sinnvoll und bilden stattdessen das Kommando „Steh“ aus. Es gibt Argumente dafür und dagegen – eine Entscheidung überlassen wir Ihnen.

 

Die Kommando-Wörter selbst werden so gewählt und gesprochen, daß sie für unseren Hund möglichst „wenig“ mißverständlich sind. So kann z.B. ein Verbotskommando „Nein“ für den Hund ähnlich klingen wie das Belobigungswort „Fein“.

 

Für weitere Informationen:

info@phuket-dog-resort.com

Telefon +66 (0) 835 996 017

Email:

info@phuket-dog-resort.com

Sharing this page with my friends...

Diese Seite mit meinen Freunden teilen...